Anwendung der Fünftelregelung bei Kapitalzahlungen von Direktversicherungen und Pensionskassen könnte möglich werden

Neues Urteil ermöglicht u. U. Nutzung der Fünftelregelung für Einmalzahlungen durch Pensionskassen Endgültige Entscheidung nicht vor Ende 2016 Empfehlung: Anwendung der Fünftelregelung, ggf. Einspruch gegen Steuerbescheid mit Verweis auf laufendes Revisionsverfahren 34 Abs. 1 EStG ermöglicht es, bestimmte außerordentliche Einkünfte (vgl. § 34 Abs. 2 EStG) über einen Zeitraum von fünf Jahren zu verteilen und […]

Kontakt Bewerber

Zu Beginn einer erfolgreichen Zusammenarbeit steht ein gutes Gespräch. Wir freuen uns über Ihre Anfrage zu den Möglichkeiten und Perspektiven Ihrer Karriere bei TPC.

Karriere

Vorfreude auf Erfolg. Schreiben Sie bei TPC Ihre Erfolgsgeschichte. Bei uns erwarten Sie hervorragende Karrierechancen und Entwicklungsmöglichkeiten. In ganz Deutschland arbeiten viele kreative und motivierte Menschen an unserem Unternehmenserfolg. Sie sorgen gemeinsam mit unseren Experten für die bestmögliche Beratung und Betreuung unserer Kunden. Wir suchen qualifizierte Mitarbeiter, die den Erfolg von TPC weiter ausbauen und […]

Über TPC

Vorfreude auf gute Gespräche. Maßgeschneiderte Vorsorgekonzepte für Ihr Unternehmen Bei der Entwicklung und Optimierung Ihrer betrieblichen Vorsorge ist uns eines besonders wichtig: dass das Konzept exakt Ihren Vorstellungen entspricht. Deshalb haben wir bei TPC zwei wichtige Schritte etabliert: Wir zeigen Ihnen die Optionen auf – sie treffen die passenden Entscheidungen. Bei uns profitieren Sie von […]

Verwaltung

Vorfreude auf Entlastung. „Eine gute Vorsorge sollte nicht nur unsere Mitarbeiter entlasten, sondern auch uns als Unternehmen.“ Sie haben viele Fragen? Bei TPC finden Sie dafür den richtigen Ansprechpartner. Ein zentraler Bestandteil unserer Beratung ist das Motto „One face to the customer“. Das heißt: Wir bieten Ihnen einen festen Ansprechpartner für alle Belange rund um […]

Kommunikation

Vorfreude auf Transparenz. „Der Erfolg einer betrieblichen Vorsorge beginnt mit dem Vertrauen unserer Mitarbeiter. Das gewinnen wir nur im direkten Dialog.“ Unser Angebot im Bereich Kommunikation und Projektmanagement Übernahme der Mediator-Rolle zum Abgleich der Arbeitgeber- und Arbeitnehmerinteressen Durchführung von Informationsveranstaltungen und individuellen Vier-Augen-Beratungen – passgenau für jede Personengruppe in Ihrem Unternehmen Erstellung von Kommunikationskonzepten und […]

Ausschreibung

Vorfreude auf ein echtes Angebot. „Bei der Auswahl der passenden betrieblichen Vorsorge ist uns eines besonders wichtig: Wir wollen auch wirklich die Wahl haben.“ Wir bieten die Auswahl – Sie treffen die Entscheidung Statt auf eigene Produkte greifen wir als Sachverständiger und Gutachter auf die Angebote aller relevanten Anbieter zurück. Grundlage dafür sind wissenschaftlich fundierte […]

Privat fortgeführte Pensionskasse – Beitragspflicht in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung

2010 hat das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) entschieden, dass Versorgungsleistungen einer Direktversicherung (DV) keine sozialversicherungsrechtliche Beitragspflicht in der Kranken- und Pflegeversicherung der Rentner (KVdR/PVdR) auslösen, soweit diese auf Beiträgen beruhen, die der Versorgungsberechtigte im Rahmen einer privaten Fortführung (Versicherungsnehmer = Versicherte Person) eingebracht hat. Damit stellten sich die Verfassungsrichter gegen das Bundessozialgericht (BSG), das zuvor eine Beitragspflicht […]

Datenschutzerklärung

Teil 1: Verantwortung, Ihre Rechte  Verantwortlich und Kontakte  Werden auf der Webseite https://www.tpc-vorsorge.com/ personenbezogene Daten erhoben und gespeichert, erfolgt dies rechtlich durch TPC GmbH, Admiralitätstraße 10, 20459 Hamburg, Kontakt: info@tpc-management.dei Den betrieblichen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie elektronisch: datenschutzbeauftragter@tpc-management.com oder telefonisch 0211 438330-0. Ihre Rechte Sie können jederzeit Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten erhalten. […]

Impressum / rechtliche Hinweise

TPC GmbH Admiralitätstraße 1020459 HamburgTelefon: 040 328709-0Telefax: 040 328709-200info@tpc-management.de Geschäftsführer Dr. Ralf RaubeThomas Schumacher Handelsregister: Amtsgericht Hamburg HRB 107371Umsatzsteuer-IdentifikationsnummerDE 143449956 Gewerbeaufsicht des Wirtschafts- und Ordnungsamtes Bezirksamt Hamburg-MitteKlosterwall 820095 Hamburgwww.hamburg.de/mitte/ Zuständige Aufsichtsbehörde Handelskammer HamburgAdolfplatz 120457 Hamburgwww.hk24.de Vermittlerregister nach § 34d GewORegisternummer D-72O9-PZW2D-76www.vermittlerregister.info Rechtliche Hinweise / Haftungsausschluss Wir aktualisieren und überprüfen die Inhalte auf unseren Webseiten ständig, […]

Kontakt

Der Beginn einer guten Geschäftsbeziehung ist ein gutes Gespräch. Lassen Sie uns im gemeinsamen Dialog ermitteln, was Ihre Bedarfe sind, wie wir Sie bestmöglich unterstützen können und was betriebliche Vorsorge für Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter bedeuten kann.

Mathematik

Vorfreude auf Vereinfachung. Treffen Sie die richtigen Entscheidungen. Mit welchen Benefits kann ich meine Mitarbeiter langfristig binden? Wie sorge ich dafür, dass sie im Alter gut versorgt sind? Und welche Konzepte sind auch für mich lukrativ? Die richtigen Antworten auf alle drei Fragen geben intelligente betriebliche Vorsorgesysteme. Doch diese sind häufig sehr komplex. Unsere Gutachter […]

Recht

Vorfreude auf sichere Entscheidungen. „In Rechtsfragen geht es uns wie unseren Mitarbeitern bei der Vorsorge: Wir wollen abgesichert sein.“ Arbeitsrecht, Steuerrecht, Versicherungs- und Sozialversicherungsrecht  – Fragen zur betrieblichen Vorsorge betreffen immer wieder auch juristische Spezialfelder. Egal, worum es dabei geht: Mit Unterstützung der TPC Rechtsexperten vermeiden Sie rechtliche Risiken und sind immer auf der sicheren […]

International

Vorfreude auf grenzenlosen Erfolg. „Andere Länder, andere Sitten – was bedeutet das für unser Unternehmen?“ Mit Ihrem Unternehmen sind Sie international tätig? Dann steht auch Ihre Personalabteilung immer wieder vor besonderen Herausforderungen: Gibt es staatliche Zuschüsse zur betrieblichen Vorsorge auch in Schweden oder Belgien? Was heißt es für die Sozialversicherung, wenn Ihr Mitarbeiter für einige […]

TPC

Betrieblich vorsorgen.Zukunft gestalten. Vorfreude auf morgen entsteht, wenn Sie Ihre Zukunft selbst gestalten und sich dabei auf einen vertrauensvollen Partner verlassen können. Auf einen Partner, der Ihre Wünsche als Arbeitgeber genauso ernst nimmt wie Ihre Sorgen als Arbeitnehmer. Unsere Berater unterstützen Sie in allen Fragen der betrieblichen Vorsorge. Sie entwickeln gemeinsam mit Ihnen Lösungen, die […]

Arbeitnehmer

Vorfreude auf volle Unterstützung. „Ich möchte keine 0815-Lösungen, sondern eine Vorsorge, die auf mich zugeschnitten ist.“ Angebote zur betrieblichen Vorsorge gibt es wie Sand am Meer. Mit der Hilfe von TPC finden Sie darunter genau das Konzept, das am besten zu Ihnen passt. Denn über uns erhalten Sie exklusiven Zugang zu Angeboten, die Ihnen als […]

Informationstransparenz

Vorfreude auf einen Blick. „Die wichtigsten Infos möchten wir nicht suchen – wir möchten sie finden. Am besten auf einen Blick.“ Bei so komplexen Themen wie der betrieblichen Vorsorge sind Offenheit, Transparenz und ausreichende Informationen das A&O. Deshalb bündeln wir alles Wissenswerte für Sie und Ihre Belegschaft in einem digitalen Portal. So behalten Sie stets […]

Verwaltungseffizienz

Vorfreude auf Entlastung. „Eine gute betriebliche Vorsorge sollte nicht nur unsere Mitarbeiter entlasten, sondern auch uns als Unternehmen.“ Als erfahrenes Unternehmen wissen Sie: Wer effizient arbeitet, hat die besten Chancen auf langfristigen Erfolg. Das gilt für Ihr tägliches Business genauso wie für das Thema Vorsorge. Denn was nützen die besten Konzepte und cleversten Angebote, wenn […]

Beratungskompetenz

Vorfreude auf Morgen. „Betriebliche Vorsorge bedeutet für uns: Gute Mitarbeiter bleiben länger motiviert bei uns.“ Die Wahl der richtigen Vorsorge ist eine Entscheidung für die Zukunft: für die Zukunft Ihrer Mitarbeiter und damit für die Zukunft Ihres Unternehmens. Deshalb sollte sie wohl überlegt und gut begründet sein. Die wichtigste Voraussetzung dafür: Sie müssen auch wirklich […]

Arbeitgeber

Vorfreude auf zufriedene Mitarbeiter. „Wenn unsere Mitarbeiter zufrieden sind, setzen sie sich mit ganzer Kraft für unser Unternehmen ein.“ Die Leistungsfähigkeit Ihrer Mitarbeiter ist einer der Garanten für den Erfolg Ihres Unternehmens. Doch wie können Sie die Leistungsbereitschaft Ihrer Belegschaft fördern? Ganz einfach: Sorgen Sie für Zufriedenheit. Mit attraktiven Vorsorge-Angeboten. Wer sich dank der Unterstützung […]

Demografie

Vorfreude auf Produktivität. „Wir möchten lange von unseren älteren Mitarbeitern profitieren – mit Modellen, die auch bei kleinen und mittleren Unternehmen wirksam sind.“ Zukunftsweisende Demografie-Konzepte für Ihr Unternehmen Sie möchten in Zeiten von demografischem Wandel und Fachkräftemangel auch in Zukunft auf Ihre Mitarbeiter zählen können? Wir zeigen ihnen Strategien und Maßnahmen, mit denen Ihre Belegschaft […]

BAG legt Zusagen der betrieblichen Altersversorgung aus: Trotz Zusage auf Alter 65 Rente erst ab Alter 67 BAG Urteil vom 15 Mai 2012, 3AZR 11/10

Das BAG hat mit seinem Urteil vom 15.05.2012 – 3 AZR 11/10 – entschieden, dass Altersleistungen aus einer betrieblichen Altersversorgung trotz der ausdrücklichen Festlegung des 65. Lebensjahres als Renteneintrittsalter erst mit Eintritt der gesetzlichen Regelaltersgrenze – 67 Jahre – ausgezahlt werden. Entgegen der herrschenden Meinung in der Fachliteratur gelangt das Gericht im Wege der Auslegung […]

EU-Mobilitätsrichtlinie – Wesentliche Auswirkungen auf die betriebliche Altersversorgung zum 01.01.2018

Die EU-Mobilitätsrichtlinie bringt zwei wesentliche Änderungen für die betriebliche Altersversorgung mit sich: Das Mindestalter zum Betriebsausgabenabzug für arbeitgeberfinanzierte Versorgungszusagen in den Durchführungswegen Direktzusage und Unterstützungskasse wird vom Alter 27 auf das Alter 23 gesenkt. Dieses Mindestalter gilt im Durchführungsweg Unterstützungskasse nicht, wenn lediglich Berufsunfähigkeits- oder Hinterbliebenenleistungen gewährt werden, oder die Zusage auf eine Altersleistung unverfallbar […]

TPC Newsletter International – Global Legislative Developments November 2018

This document summarises recent legislative developments and trends related to employee benefits and highlights recently passed and pending legislation that may require employers to take action to comply with new rules. Download PDF More information: Astrid SachseSenior Manager UnternehmensberatungCompetence Center International TPC GmbHAdmiralitätstraße 1020459 HamburgGERMANY Office: +49 40 328709-138Fax: +49 6222 9090-5705 astrid.sachse@tpc-management.dewww.tpc-management.comhttp://www.internationalbenefits.net

Global Legislative Developments – September 2017

This document summarises recent legislative developments and trends related to employee benefits and highlights recently passed and pending legislation that may require employers to take action to comply with new rules. More information: Astrid SachseSenior Manager UnternehmensberatungCompetence Center International TPC GmbH Admiralitätstraße 10 20459 Hamburg GERMANY Office: +49 40 328709-138Fax: +49 6222 9090-5705 astrid.sachse@tpc-management.dewww.tpc-management.comhttp://www.internationalbenefits.net

Heubeck Richttafeln 2018 G wegen inkonsistenter Datengrundlage überarbeitet

Im Juli diesen Jahres wurden die neuen Richttafeln (RT 2018 G) der Heubeck Richttafeln AG veröffentlicht. Die Heubeck Richttafeln werden von den Finanzbehörden für üblich als allgemeinverbindlich anerkannt. Sie sind regelmäßig die Basis für die Erstellung versicherungsmathematischer Gutachten im Zusammenhang mit Pensionszusagen. Erstmals wurden bei der Sterblichkeit auch sozioökonomische Faktoren berücksichtigt, wodurch sich, neben anderen […]

TPC Newsletter International – Global Legislative Developments

This document summarises recent legislative developments and trends related to employee benefits and highlights recently passed and pending legislation that may require employers to take action to comply with new rules. More information: Astrid SachseSenior Manager UnternehmensberatungCompetence Center International TPC GmbHAdmiralitätstraße 1020459 HamburgGERMANY Office: +49 40 328709-138Fax: +49 6222 9090-5705 astrid.sachse@tpc-management.dewww.tpc-management.comhttp://www.internationalbenefits.net

Zeitwertkonten – Die Nachfrage nimmt spürbar zu

Die Arbeitsgemeinschaft Zeitwertkonten e.V. (www.agzwk.de), Deutschlands größte Fachorganisation für dieses Thema, hat in Zusammenarbeit mit dem F.A.Z.-Fachverlag eine Befragung unter 317 Unternehmen in Deutschland konzipiert, durchgeführt und vor kurzem veröffentlicht. Gegenstand der Befragung waren vielfältige Aspekte rund um das Thema Zeitwertkonto: Welchen Bedarf sehen Mitarbeiter und Unternehmen für eine flexiblere Lebensarbeitszeitgestaltung? Wofür werden Zeitwertkonten heute […]

NEUE BFH-RECHTSPRECHUNG: 1.: ZEITWERTKONTEN FÜR GESCHÄFTSFÜHRER 2.: ERDIENBARKEITSFRISTEN BEI ZUSAGEN AN GESELLSCHAFTER-GESCHÄFTSFÜHRER

Bundesfinanzhof (BFH) zu den Erdienbarkeitsfristen bei Zusagen an Gesellschafter-Geschäftsführer – Wechsel des Durchführungsweges und Entgeltumwandlung Im Urteil vom 7.3.2018, I R 89/15 stellt der BFH nun klar, dass der alleinige Wechsel des Durchführungsweges keine erneute Erdienbarkeitsfrist bei Zusagen an Gesellschafter-Geschäftsführer auslöst. Lediglich eine gleichzeitige maßgebliche Veränderung, bzw. Erhöhung der Zusage ist als Neuzusage zu werten, […]

PSVag Beitragssatz für das Jahr 2017 festgesetzt

Für das Jahr 2017 hat der Pensions-Sicherungs-Verein (PSVaG) seinen Beitragssatz auf 2,0 ‰ festgesetzt. Die gesetzliche Insolvenzsicherung über den PSVaG ist verpflichtend für gesetzlich unverfallbare Zusagen in den Durchführungswegen: Direktzusage, Unterstützungskasse, Pensionsfonds, Direktversicherungen für die kein unwiderrufliches Bezugsrecht besteht oder die vom Arbeitgeber abgetreten, beliehen oder verpfändet sind. Nach Eintritt der gesetzlichen Unverfallbarkeit ist die […]

Betriebsrentenstärkungsgesetz auf den Weg gebracht

Das kürzlich vom Deutschen Bundestag verabschiedete Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) passierte am 07.07.2017 final den Bundesrat und wird am 01.01.2018 in Kraft treten. Mit diesem Gesetzespaket soll durch gezielte Maßnahmen im Arbeits-, Sozial- und Steuerrecht eine weitere Verbreitung der betrieblichen Altersversorgung (bAV) – vor allem in kleinen und mittleren Unternehmen – erreicht werden. Für Beschäftigte mit geringem […]

Das Betriebsrentenstärkungsgesetz bringt wichtige Neuerungen

Ende 2016 wurde das Gesetzgebungsverfahren zum Betriebsrentenstärkungsgesetzes (BRSG) auf den Weg gebracht. Damit geht die Reform der betrieblichen Altersversorgung (bAV) in das parlamentarische Verfahren. Ziel der Bundesregierung ist, die Verbreitung von Betriebsrenten vor allem bei Geringverdienern und in kleineren Betrieben zu erhöhen. Das Gesetz soll zum 1. Januar 2018 in Kraft treten. Damit unterstreicht die Politik ihr […]

Bundesfinanzhof entscheidet endgültig: Keine Fünftelregelung bei Kapitalzahlung aus Pensionskasse

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat im Revisionsverfahren final entschieden, dass die Fünftelregelung im vorliegenden Fall (Kapitalzahlung durch Pensionskasse) nicht anzuwenden ist (Urteil des Bundesfinanzhof vom 20.9.2016 – X R 23/15). Damit ist die gegenteilige Entscheidung des Finanzgerichts Rheinland-Pfalz aufgehoben (Urteil vom 19.05.2015- 5 K 1792/12). Die Urteilsbegründung fußt vor allem auf der fehlenden Außerordentlichkeit der Einkünfte […]

Pensions-Sicherungs-Verein: Beitrag erstmals auf Null

Der Pensions-Sicherungs-Verein VVaG, Köln (PSVaG), hat bekannt gegeben, dass der Beitragssatz 2016 auf 0,0 Promille festgesetzt wird. Das heißt, die Mitgliedsunternehmen müssen in diesem Jahr erstmals keinen Beitrag zahlen (im Vorjahr belief sich die Summe auf insgesamt 782 Mio. Euro). Das ist auf eine sehr günstige Schadenentwicklung sowie vereinnahmte Überschüsse aus laufenden Versicherungen zurückzuführen. Der […]

Vorzeitiges Ausscheidens des Mitarbeiters – versicherungsvertragliche Lösung

Änderung der Rechtsprechung zum Erklärungszeitpunkt Die Erklärung zur versicherungsvertraglichen Lösung ist nur dann wirksam, wenn sie vom Arbeitgeber zum richtigen Zeitpunkt abgegeben wird. Bei Unwirksamkeit der Erklärung besteht das Risiko der Nachschussverpflichtung bei Ausscheiden des Mitarbeiters. Was ist die versicherungsvertragliche Lösung?Mitarbeiter, die von ihrem Arbeitgeber eine betrieblichen Altersversorgung in Form einer Direktversicherung oder Pensionskasse mit […]

Zinssenkung für die handelsbilanzielle Pensionsrückstellung

Ein lange erwarteter Eingriff wird nun voraussichtlich bis Ende Februar gesetzlich verabschiedet sein. Bedingt durch die Zinsschmelze sind die Pensionsrückstellungen seit 2014 deutlich angestiegen, was in der Unternehmensbilanz sehr belastend gewirkt hat, da hieraus eine handelsbilanzielle Gewinnreduktion entstanden ist. Der schnelle Anstieg der Pensionsrückstellungen beruht wesentlich auf der gültigen Regelung für den Zinssatz, diesen auf  […]

Rechnungszins für die internationale Bewertung von Pensionsverpflichtungen

Insbesondere international aufgestellte Unternehmen stehen unter dem Druck der aktuellen Mini-Zinsen. Dies steht in der öffentlichen Wahrnehmung überwiegend noch im Hintergrund, da hier eher die Diskussion um die Lebensversicherung im Fokus steht. Denn während in der Lebensversicherung die versicherten Menschen unmittelbar betroffen sind, sind es bei bestehenden unmittelbaren Versorgungsverpflichtungen die Unternehmen. Hier entstehen bei fallenden […]

Mitarbeiter nach China entsenden – das sollten Sie beachten

Praktische Hinweise zu Sozial- und Krankenversicherungen China wird als Handelspartner für Deutschland immer wichtiger. Das zeigt sich auch in der stetig steigenden Zahl der Mitarbeiter-Entsendungen nach China. Entsendete Mitarbeiter im Sinne dieses Texts begeben sich auf Weisung des Arbeitgebers ins Ausland, um für diesen dort zeitlich befristet eine Tätigkeit auszuüben. Das deutsche Beschäftigungsverhältnis bleibt weiter […]

Wichtige Fachveranstaltungen zur betrieblichen Vorsorge mit TPC

Die betriebliche Altersversorgung ist komplex und facettenreich. Referenten der TPC sind in nächster Zeit auf renommierten Fachveranstaltungen zur betrieblichen Vorsorge vertreten: BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG VON A-Z (EUROFORUM) Referentin: Heike Hoppach, Mitglied der Geschäftsleitung (TPC) vom 22. bis 24. Juni 2015 in Frankfurt am Main vom 21. bis 23. September 2015 in Köln Für die Teilnahme an […]

Die privat fortgeführte Pensionskasse löst Krankenversicherungspflicht aus

Leistungen aus einer privat fortgeführten Direktversicherung sind krankenversicherungsbeitragsfrei. Hintergrund – Betriebsverfassungsgericht (BVerfG), 1 BvR 1660/08 v. 28.09.2010 Das BVerfG kommt in seiner Entscheidung vom 28.09.2010 zu dem Ergebnis, dass Leistungen aus einer durch den ehemaligen Arbeitnehmer (AN) fortgeführten Direktversicherung (DV) dann Leistungen aus einer privaten Lebensversicherung (LV) gleichzusetzen sind, wenn der ehemalige AN nach Beendigung des […]

Für das Jahr 2014 hat der Pensions-Sicherungs-Verein (PSVaG) seinen Beitragssatz auf 1,3 ‰ festgesetzt.

Damit muss die deutsche Wirtschaft in diesem Jahr erneut einen niedrigeren Betrag für die Pensionssicherung insolventer Unternehmen aufbringen als im Vorjahr (1,7 ‰). Der niedrigere Beitrag resultiert daraus, dass gegenüber dem Vorjahr weniger Insolvenzen eingetreten und größere Schäden ausgeblieben sind. Zudem war eine deutlich niedrigere Anzahl von Versorgungsberechtigten zu sichern. Der für das Jahr 2014 […]

Für das Jahr 2014 hat der Pensions-Sicherungs-Verein (PSVaG) seinen Beitragssatz auf 1,3 ‰ festgesetzt.

Für das Jahr 2014 hat der Pensions-Sicherungs-Verein (PSVaG) seinen Beitragssatz auf 1,3 ‰ festgesetzt. Damit muss die deutsche Wirtschaft in diesem Jahr erneut einen niedrigeren Betrag für die Pensionssicherung insolventer Unternehmen aufbringen als im Vorjahr (1,7 ‰). Der niedrigere Beitrag resultiert daraus, dass gegenüber dem Vorjahr weniger Insolvenzen eingetreten und größere Schäden ausgeblieben sind. Zudem […]

Lebensversicherungsreformgesetz (LVRG) – Auswirkungen auf die betriebliche Vorsorge

Aufgrund der anhaltend niedrigen Kapitalmarktzinsen senkt der Gesetzgeber den Garantiezins von Renten- und Lebensversicherungen ab dem 1. Januar 2015 von 1,75 auf 1,25 Prozent. Für Mitarbeiter mit Altverträgen ändert sich nichts – für sie gilt bis zum Vertragsende weiterhin der bei Abschluss garantierte Zins. Mitarbeiter, die einen Abschluss in Betracht ziehen, sollten daher noch 2014 […]

PSV Beitragssatz 2013

Der Pensions-Sicherungs-Verein, Köln, der im Fall der Insolvenz des Arbeitgebers die Betriebsrenten weiter zahlt, hat seinen Beitragssatz für das Jahr 2013 auf 1,7 (Vorjahr 3,0 Promille) festgesetzt. Damit muss die deutsche Wirtschaft in diesem Jahr einen deutlich niedrigeren Betrag für die Pensionssicherung insolventer Unternehmen aufbringen wie im Vorjahr. Der Beitragssatz wird bezogen auf die von […]

IDW-Stellungnahme zur Handelsrechtlichen Bilanzierung von Verpflichtungen aus Altersteilzeitregelungen

Im Januar 2012 hat das IFRSIC entschieden, dass die Aufstockungsleistungen im Rahmen von Altersteilzeitvereinbarungen nicht als Abfindungen (termination benefits) bilanziert werden dürfen. Vor diesem Hintergrund hat der IDW am 10. Juli einen Entwurf zur Bilanzierung von Verpflichtungen aus Altersteilzeitregelungen veröffentlicht, womit die bisherige Stellungnahme vom 18.11.1998 IDW RS HFA 3 geändert wird.Die Änderungen betreffen Berichtsjahre […]